Die burg
Cafe
Veranstaltungen
Ausstellungen
Bodunger Beiträge
Galeriegeschäft
Burgforum e. V. Presse
Kontakt
29. September 2006
"Heiliger Krieg" und "Kampf der Kulturen?" - Gelten die Menschenrechte universal?


 
Aus aktuellem Anlaß:

„Heiliger Krieg“ und „Kampf der Kulturen“ – Gelten die Menschenrechte universell?

Vortrag und Diskussion in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung Erfurt


Die scharfen Proteste der muslimischen Welt auf die Äußerung des Papstes in den letzten Wochen haben den Kern der Auseinandersetzung zwischen der westlichen Kultur einerseits und dem islamischen Staatsverständnis andererseits in aller Deutlichkeit am Grundrecht der Meinungsfreiheit veranschaulicht: Im Zentrum der Auseinandersetzung steht die Frage nach der universellen Gültigkeit der Leitideen einer freiheitlichen, demokratischen und damit menschenwürdigen Gesellschaft, wie sie die westliche Welt in den für alle Menschen in gleichem Umfange geltenden Grundrechten sieht und versteht.
Die Freiheit der Kundgabe von Überzeugungen und Ansichten, die von jedem innerstaatlichen Druck unabhängige Verwirklichung der Geistesfreiheit, welche durch keine Form des Gesinnungsterrors zu begrenzen ist, gehört unaufgebbar zur demokratischen Staatsordnung und zum Achtungsanspruch jedes Menschen.
Ausgehend von dem 5. Nahost-Krieg im Sommer dieses Jahres zwischen Israel, der Hisbollah und den ihr nahestehenden Kräften wird das Gespräch mit der Erfurter Professorin für westasiatische Geschichte, Birgit Schäbler, sich diesen Fragen in Vortrag und Diskussion widmen.

Moderation: Prof. Dr. Raban Graf von Westphalen




DRUCKEN    ZURÜCK
2024 © Galerie in der Burg • ImpressumDatenschutz